Aktuelles 

Life+ Natur

badende Rotschenkel
Naturbeobachtungen

06.03.14

Erste Uferschnepfen in der Hetter angekommen

Die feuchten Flächen locken zahlreiche Wiesenvögel. weiterlesen >>>

Projektfortschritt

Übergabe der Broschüre "Die Hetter – Lebensraum für die Uferschnepfe" an die Schülerinnen und Schüler der Michael-Schule in Praest

Großer Aufmarsch in der Turnhalle der Michael-Grundschule in Emmerich-Praest.

Es sind Susanne Klostermann von der NABU-Naturschutz- station Niederrhein und Melanie Teske vom Naturschutzzentrum im Kreis Kleve, die den Kindern am diesem Morgen einen Besuch abstatten. Anlass hierfür ist die neu erschienene Broschüre des von der EU geförderten LIFE-Projektes "Uferschnepfen-Lebensraum Hetter". 

Und alle Kinder der Michael-Grundschule sollen eine Broschüre erhalten. Denn in den vergangenen beiden Jahren hatten die Schulkinder an einem Uferschnepfen-Unterricht teilgenommen und viel über das LIFE-Projekt vor allem aber über die seltenen Wiesenvögel in der Hetter gelernt. Dabei waren auch Fotos vom Unterricht entstanden, von denen Einige in der Broschüre veröffentlicht wurden. Neben dieser Broschüre, die eher für die Eltern der Kinder von Interesse sein wird, brachten die Besucherinnen noch ein kleines Spiele- und Rätselheft mit, welches sich besonders gut mit dem erlebten Wissen aus dem Uferschnepfen-Unterricht lösen lässt. Schnell sind die Kinder ganz und gar vertieft in die beiden Hefte und im Gemurmel der Kinder kann man schon so manche Lösung eines Rätsels hören.  Auf die Frage der Naturschützerinnen, ob sich die Kinder noch daran erinnern könnten, wer sie seinen, schnellen die Finger in die Höhe. "Ja, ihr passt auf die Uferschnepfen auf." Und die nächste Antwort: "Wir haben mit euch Vögel in der Hetter beobachtet." Schnell sind Uferschnepfe, Großer Brachvogel, Rotschenkel, Bekassine und Kiebitz von den Kindern aufgezählt. Einige Kinder hatten sogar selbst gemalte Bilder dieser Vögel mitgebracht. 

"Eine gelungene Zusammenarbeit", die sich da entwickelt hat, finden nicht nur die Naturschützerinnen, sondern auch Frau Turek von der Michael-Schule. Und so beschließen die Kinder gemeinsam mit der Schulleiterin, dass man auch im nächsten Frühjahr wieder zum Naturerlebnis Unterricht in die Hetter kommen wolle. 

Wessen Interesse  an diesem Projekt geweckt ist, kann die Broschüre bei den Projektpartnern Naturschutzzentrum im Kreis Kleve, Niederstr. 3, 46459 Rees-Bienen 0251/9633-0 oder bei der NABU-Naturschutzstation Niederrhein, Im Hammereisen 27 E, 47559 Kranenburg 02826/91876-00 kostenlos erhalten. Ein Anruf genügt. 

 

04.03.2013 Alter: 1 Jahre